• Melanie Ruoss

Glaubenberg Rundwanderung auf den Fürstein

Aktualisiert: 13. Juli 2020

Dauer 6.5 h - Distanz 9 km - Höhenmeter 540


Bei bestem Wanderwetter gings gestern wieder ab in die Berge. Startpunkt Glaubenberg Passhöhe 1580 m.ü.M., wo es einen grossen Parkplatz hat.


Von dort geht es direkt steilnden Hang hinauf zum Rickhubel auf 1900 m.ü.M. - kein Zick-Zack Weg, sondern wirklich gerade den Hang hoch. Das war sehr anstrengend, immer wieder hohe Stufen, meine Beinmuskeln waren arg gefordert.


Achtung: man befindet sich in einer Wildschutzzone, vom 1.12. - 15.7. ist Leinenpflicht und Weggebot

Vom Rickhubel gehts über die Moorlandschaft (sumpfig und nass, auf den Wegen bleiben) zum nochmaligen steilen Aufstieg zum Fürstein.




Der Krampf lohnt sich, die Aussicht auf 2040 m.ü.M. ist traumhaft.



Dannach gehtces auf der anderen Seite nicht mehr ganzcsobsteilnund steining wieder hinunter. Man läuft über mit Heiderosen bewachsenen Alpwiesen immer dem plätschernden Bach entlang.

Naje dem Seewenseeli mussten wir durch eine Kuhherde durch, die etwas zu neugierig war. Ich habe mich kurz gross gemacht, die Hunde waren brav an meiner Seite, kein Bellen, alle ruhig und entspannt und die Kühe sind abgezottelt.


Der restliche Weg hinunter geht zum Teil durch Militärgelände. Wenn Schiessübungen stattfinden, stehen Posten da, die einen umleiten, falls der Weg gesperrt ist.


Nochmals durchveine Mutterkuhherde, die den ganzen Parkplatz blockierte und aufs Melken warteten, die waren aber äussrstvruhig und friedlich.


Ganzcam Schluss gehts nochmals auf einem Holzsteg über eine Moorwiese zurücknzum Parkplatz.


Hier dercLink zur Komoot Streckenführung:




185 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jänzi, Obwalden