• Melanie Ruoss

Hörnli - Carvenna - Tschuggen

Dauer 2 h - 7.8 km - 760 Höhenmeter abwärts


Den Auftakt zur Ferienwoche in Arosa haben Tweety und ich am Sonntag mit einer Tour ab dem Hörnli gemacht.

Wir sind mit der Gondel regelrecht ins Nirgendwo gegondelt - totaler Nebel in Arosa und vor allem auf dem Gipfel.



Ganz kurz hat sich dann auf dem Gipfel mal die Sonne gezeigt, für etwa 30 Sekunden:


Dannach gings vorerst im Nebel weiter, etwas unangenehm zum Wandern, wenn man keine Ahnung hat wohin es geht. Gesehen haben wir zwar nichts, aber dafür umso mehr gehört. Rund um uns herum haben die Murmeli gepfiffen. Tweety war zwar etwas aufgeregt und hibbelig - sie ist aber keine einziges Mal losgedüst, da fehlt jetzt wohl halt ihre Jagdpartnerin Nala - sie war in Gedanken bei uns, wie auch Larry.



Auf Höhe der Plattenhornbahn hat sich dann der Nebel endlich gelichtet und wir durften nun auch sehen wohin es geht.


Der Abstieg über die grosse Strasse ist sehr einfach und nie wirklich richtig steil - sehr angenehm für die erste Wanderung und die viel Höhenmeter abwärts.


Hier geht es zur Streckenführung auf meinem Komootprofil.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Motta Salacin