• Melanie Ruoss

Regenspaziergang in Surlej

Dauer 1.5 h - Distanz 5.14 km - Höhenmeter 140


Es regnet im Engadin, das ist zwar doof, aber solange es keine Bindfäden schüttet, lassen wir uns nicht unterkriegen. Und ein Kurzwanderung geht immer!


Vom Corvatsch Parkplatz sind wir los, gleich etwas stotzig hinauf, damit hätten wir dann die 140 Höhenmeter schon hinter uns. Es nieselt, aber von der Feuchtigkeit her geht es noch. Die Wald ist still, mystisch und wir sind ganz alleine unterwegs.


Zuerst geht es zum Lej Zuppo, der anscheinend den Sommer nicht so gut überstanden hat, er sieht ziemlich leer aus.


Weiter geht es Richtung Lej Nair, bei schönem Wetter ein richtiger Magnet, da sehr idyllisch gelegen und es hat viele Picknickplätze rund um den See.



Und zuletzt noch der Lej Marsch, noch grösser als der Lej Nair und ein wunderbarer Badesee im Sommer.


Vom Lej Marsch geht es wieder etwas aufwärts und dann zurück nach Surlej. Wir sind zwar feucht geworden aber nicht patschnass.


Hier geht es zur Streckenführung auf Komoot:



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Motta Salacin