• Melanie Ruoss

Eine Woche im Oberengadin

Aktualisiert: 9. Okt 2021

Erholen, geniessen und Kraft tanken am Silsersee, GR


Das erste Mal sind Tweety und ich alleine im Oberengadin. Letztes Jahr war Nala noch dabei, vorletztes Jahr auch noch Larry.


Ich konnte mich ein paar Tage vor dem Ferienstart endlich aus dieser Trauerstarrre und Schmerz-/Schockblase über Nalas plötzlichen Tod befreien und mit grosser Vorfreude mit Tweety in die Ferien gestartet.


Und Tweety geniesst es so!!! Sie ist total glücklich, geniesst meine volle Aufmerksamkeit und meinen guten Mut und natürlich unsere schönen Touren.


Was Wetter war bis jetzt etwas durchzogen, was uns nicht davon abhält täglich 3 - 5 h unterwegs zu sein.


Die ersten Tage haben wir Touren gemacht, die wir schon kennen, daher habe ich diese nicht nochmals neu aufgezeignet: Am Montag eine Runde über die Halbinsel Chasté, am Dienstag Richtung Fextal nach Ca da Starnam, am Mittwoch von Silvaplana nach Sils über einen grünen Wanderweg:


Gestern Donnerstag habe ich mal ein paar Routen kombiniert. Von Sils dem See entlang nach Isola, kurz vor Isola den Aufstieg Richtung Fextal genommen, dann bis Platta, dort gab's Kaffee und Kuchen und über den Schluchtweg zurück nach Sils.


Das waren 8.7 km, 230 Höhenmeter und 3:50 unterwegs mit Kaffeepause!

Einfach herrlich! Eine Wanderung fürs Herz und Gemüt!


Hier noch der Link zur Streckenführung auf Komoot.









1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Motta Salacin

Grünseeli